Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Unsere Angebote sind freibleibend; Irrtum, Zwischenverkauf, Mengenangaben und Preisänderungen vorbehalten.
Alle Preise in Euro (incl. der gesetzl. MWSt.)

2. Versandkosten - bestehend aus Verpackungs-, Versicherungs- und Portokosten - betragen bei Briefmarken pauschal EUR 5,- pro Inlandssendung; ins Ausland EUR 10,-.
Die Lieferung erfolgt stets im Einschreibe- oder Wertbrief bzw. Paket und ist voll versichert.
Ab EUR 250,- im Inland bzw. EUR 500,- ins Ausland liefern wir portofrei.

Bei Zubehörbestellungen richten sich die Versandkosten nach Aufwand (Grösse und Gewicht). Bitte erkundigen Sie sich deshalb per eMail oder telefonisch nach den Portokosten. Dies gilt ganz besonders bei Lieferungen in Staaten ausserhalb der EU.

3. Die Lieferung an uns bekannte Kunden erfolgt gerne gegen offene Rechnung.
An Neukunden wahlweise:

a) gegen Vorausrechnung (nur im Inland)
b) Kreditkarte (Eurocard, Visa)

4. Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zahlbar.
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum.

5. Alle von uns gelieferten Marken halten wir für echt.
Fälschungsgefährdete Marken liefern wir nach Prüfung durch anerkannte Fachprüfer.

6. Widerrufsbelehrung
Der Gesetzgeber schreibt uns als Versandhändler vor, dass wir Sie als Verbraucher über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht in exakt nachstehender Formulierung informieren:
- Beginn der Widerrufsbelehrung:
Sie haben das Recht innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (WESTROPHILA BRIEFMARKEN Siegrun Michel; Karlstr. 30; 51143 Köln; Telefon: 02203-53326; Fax:02203-54145; E-Mail: info@westrophila-michel.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. als Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das im Internet hinterlegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
- Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingestzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einnen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Waren nicht notendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
- Ende der Widerrufsbelehrung.

7. Rückgabebelehrung
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von einem Monat durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern), können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z.B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr.
Die Rücksendung oder das Rücksendeverlangen hat zu erfolgen an:
Westrophila-Briefmarken
Siegrun Michel
Karlstr. 30
51143 Köln
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren unf ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschliesslich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Seiten Köln.

9. Obige Geschäftsbedingungen gelten bei Auftragserteilung als anerkannt.

10. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so wird die Geltung der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der nichtigen oder unwirksamen Bestimmungen dieses Vertrages soll eine dem Sinn und Zweck dieser Vertragsbestimmung entsprechende wirksame Bestimmung treten.